Eine naturheilkundliche Therapie bewährt sich bei einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden (siehe unter Indikationen). Insbesondere bei chronischen Krankheiten lässt sich die schulmedizinische Therapie gut mit der naturheilkundlichen Therapie kombinieren und ergänzen. 

 

Ich wende vor allem folgende naturheilkundliche Methoden an: Phytotherapie (Pflanzenheilkunde), Ernährungsberatung, klassische Massage, Fussreflexzonen-Massage, manuelle Lymphdrainage (siehe unter Behandlungsmethoden).

 

Die einzelnen Methoden werden nach einer ersten gründlichen Befundaufnahme meist kombiniert und ergänzend eingesetzt, so dass eine umfassende und individuelle therapeutische Beratung und Behandlung entsteht.

 

Die Dauer einer Behandlung beträgt in der Regel 60 Minuten. Die Erstkonsultation dauert aufgrund der Befundaufnahme meistens etwas länger. 

 

Die Kosten werden im Rahmen der Zusatzversicherungen von den meisten Krankenkassen übernommen (Anerkennung durch EMR, EGK und Visana II & III).

Eine ärztliche Überweisung ist nicht nötig. Fragen Sie zur Sicherheit bei Ihrer Krankenkasse nach und beachten Sie allfällige Selbstbehalte.